LKW – BUS

Führerschein

LKW – BUS

Führerschein

Leitbild

Um auf verändernde Kundenanforderungen mit der neu gegründeten Berufskraftfahrer-Fahrschule Südwest GmbH am Markt stets flexibel reagieren zu können, haben wir auf Basis unserer persönlich umfangreichen Erfahrung folgendes Leitbild entwickelt:
Der Fokus liegt hierbei im Bereich Berufskraftfahrt und wir haben zum Ziel, unsere Kunden langfristig zu betreuen und zufrieden zu stellen. Durch die Bündelung des gesamten Know-hows in diesem speziellen Segment können wir so die Erfahrung und Kompetenz optimal weitergeben.
Zu unseren Kunden zählen z.B.:

  1. Endverbraucher/Privatpersonen
  2. Unternehmen, Kooperationspartner
  3. Institutionen wie beispielsweise die Agentur für Arbeit, Berufsgenossenschaften, Verbände, THW, Berufsfeuerwehren
  • eine kompetente Beratung
  • eine vertrauensvolle Ausbildung
  • Zuverlässigkeit, Freundlichkeit
  • hohe Qualität
  • Zielorientierung

Unsere gesamte Ausstattung, die Unterrichtsräume wie auch Lehrmaterialien befinden sich auf modernem Standard – als Lehrmittel setzen wir ausschließlich didaktisch und pädagogisch aktuelle sowie den Anforderungen entsprechende Medien ein. Durch Lernkontrollen werden das Lerntempo und der Lernerfolg kontrolliert und individuell angepasst. Die Ausbildung verläuft allzeit praxisorientiert.

Selbstverständlich entspricht ebenso der gesamte Fuhrpark dem neusten technischen Niveau.

Die Geschäftsführer und ihre Mitarbeiter:

Unserem Qualitätsanspruch an das stetig fachlich hohe Know-how sämtlicher Mitarbeiter tragen wir Rechnung durch regelmäßige Fortbildungsmaßnahmen. Ferner organisieren wir wöchentlich auf Geschäftsführerebene interne Meetings für einen zeitnahen Austausch über aktuelle Themen. An dieser Stelle sei zusätzlich auf Kapitel 6 im Handbuch verwiesen.

Intention:
Die „Berufskraftfahrer-Fahrschule Südwest GmbH“ soll Marke und Name gleichzeitig sein – inklusive „Rund-um-Betreuung“ unserer Kunden.

Durch unser QM-System sind unten aufgeführte Punkte für unsere Tätigkeit im Bereich der AZAV von Bedeutung:

  • Fähigkeiten und Fertigkeiten, um ein Fahrzeug auch in schwierigen Verkehrssituationen zu beherrschen,
  • Fähigkeiten und Fertigkeiten, um durch präventives Handeln Gefahren zu vermeiden und abzuwehren,
  • Kenntnis und Verständnis der Verkehrsvorschriften, deren Anwendungsbereich und deren Konsequenzen,
  • Kenntnis über mögliche Fahrfehler und deren Auswirkungen und Konsequenzen,
  • Erlangung einer realistischen Selbsteinschätzung bzgl. der Fähigkeiten und Fertigkeiten im Straßenverkehr,
  • Bereitschaft und Fähigkeit zum rücksichtsvollen, verantwortungsvollen und partnerschaftlichen Verhalten im Straßenverkehr,
  • Kenntnis der Auswirkung von Emotionen beim Fahren,
  • Kenntnis und Fähigkeit zum umweltbewussten Fahren.
  • Fahrer im Güter- und Personenkraftverkehr zu qualifizieren mit dem Ziel, eine dauerhafte Beschäftigung zu erreichen,
  • erforderliche Kenntnisse zu vermitteln, die weit über das Fahrerlaubniswissen hinausgehen, um die Kompetenz der Fahrer zu fördern,
  • die Fahrer mit der Abwehr besonderer Gefahren im Umgang mit schweren Fahrzeugen und Lasten vertraut zu machen,
  • die Fahrer zu Material schonendem und Energie sparendem Umgang mit deren Fahrzeug anzuhalten,
  • Unternehmen in ihrer Existenz zu stärken durch Höherqualifizierung des Fahrpersonals,
  • zur Kostensenkung der Betriebskosten des Fuhrparks beizutragen und damit
  • der Umwelt und der Schonung von Ressourcen Rechnung zu tragen
  • moderne Einrichtung, ausgestattet mit den neusten Medien,
  • den fachlichen Kriterien wird hierbei entsprochen,
  • den Zielgruppen angepasst,
  • das Ambiente lädt zum motivierten und angenehmen Lernen ein,
  • die genutzten Lehr- und Sozialräume sowie sanitären Einrichtungen entsprechen den Anforderungen des Fahrlehrergesetzes und der Fahrschüler-Ausbildungsordnung.
  • Teilnehmer und Interessenten werden von uns persönlich ausführlich und individuell beraten,
  • teilnehmerorientiertes und fachgerechtes Lernen wird ermöglicht,
  • bestmöglichste und effektivste (zügige) Ausbildung als Ziel,
  • ausführliche Informationen auch auf der geplanten neuen Homepage.

Bei der Entwicklung unserer Bildungsangebote nach dem Dritten Sozialgesetzbuch (SGB III) berücksichtigen wir die Lage und die Entwicklung des Arbeitsmarktes und unterstützen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen bei der Eingliederung in den regulären Arbeitsmarkt – dies wird nachgewiesen durch die neue Netzwerk- und Kooperationsliste.
Zur Qualifizierung der Inhaber und Fahrlehrer verweisen wir bereits an dieser Stelle im Handbuch auf die Lebensläufe, Anlagen 01, die Nachweise befinden sich in den Personalakten.

Die aktuelle Fahrzeugliste liegt dem Handbuch bei.
Die Zuständigkeiten im Unternehmen sind im Organigramm ersichtlich.

  • Ausbildung zur Vorbereitung auf die Fahrerlaubnisprüfung in den Klassen C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D, DE,
  • Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen am Unfallort, Ausbildung in Erster Hilfe,
  • beschleunigte Grundqualifikation und Weiterbildung von Berufskraftfahrern im Personen- und Güterkraftverkehr,
  • Unterweisung von Fahrern aller Klassen in eine Energie sparende Fahrweise/ECO,
  • Seminare für Fuhrparkleiter, Manager und anderer mit Transport und Verladung befasster Personen,
  • Berufskraftfahrerausbildung nach EU-Richtlinien (ab 10.09.2008 KOM, ab 10.09.2009 LKW), ADR mit Lenk- und Ruhezeiten,
  • Ladungssicherung nach VDI 2700a/2700 ff DIN75410-BGV D 29,
  • diverse eigene Module als Sondermaßnahmen.